Navigation  weiter   Zurück     Vor Bestellung
Weinaccessoires


 
Wein aus ökologischem Anbau: nur von einer staatlich anerkannten Kontrollstelle zertifizierte Weine dürfen so gekennzeichnet werden. Die Kontrollstellennummer ist auf jedem Etikett anzugeben. Zu den EU-weit definierten Richtlinien betreffs Pflanzenschutz, Düngung, Bodenpflege sowie Weinbereitung und Verpackung können Verbände weitergehende Bestimmungen erlassen. Unser Weingut ist seit 1992 Mitglied bei ECOVIN-Bundesverband Ökologischer Weinbau sowie seit 2009 bei DEMETER, der Verband mit dem Warenzeichen für biologisch-dynamischen Anbau. Hierbei spielt die Weltanschauung der Anthroposophie nach Rudolf Steiner eine wesentliche Rolle. Produkte und Verfahren werden nicht vordergründig nach den materiell meßbaren stofflichen Eigenschaften bewertet, sondern als Ausdruck geistiger, seelischer und kosmischer Kräfte gesehen. Mit speziell dynamisierten Präparaten werden diese Kräfte für die Pflanzen und den Boden besser nutzbar gemacht.

"Enthält Sulfite":diese Angabe auf dem Etikett ist seit Dezember 2005 Pflicht für alle Weine, die mehr als 10 mg/l Sulfit enthalten. Diese (geringe) Menge wird von vielen Hefen von Natur aus während der alkoholischen Gärung erzeugt.
Sulfitzusatz ist seit Jahrhunderten die einzige qualitätserhaltende Methode der Weinbereitung, um Weine vor Oxidation (durch Luftsauerstoff) zu schützen. Sulfitfreie Weine würden innerhalb kurzer Zeit bräunlich verfärben und geschmacklich verderben.
Allerdings genügen bei produktschonender Arbeitsweise geringe Mengen an Sulfit (weit unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte), um die Qualität der Weine zu erhalten. Nur bei ganz selten vorkommender Sulfitallergie reagieren Menschen empfindlich.
Selbstverständlich können Sie bei uns die im Labor ermittelnden Gehalte der einzelnen Weine erfahren.

Classic-Weine: diese neue Kategorie beinhaltet Weine traditioneller, klassischer Rebsorten gehobener Qualitätsstandarts und eine trockene bis halbtrockene (feinherbe) Geschmacksrichtung.

Barriquewein: in kleinen, jungen Eichenholzfässern (ca. 225 l Volumen) gereifter Wein, der nach einer Lagerzeit von mehreren Monaten einen besonderen Reifeton sowie vanille- und gewürzartige Geschmacksnoten aufweist.

Terroir: der Begriff macht die Runde in der Weinwelt, ohne immer verstanden zu werden. Gemeint ist das Zusammenwirken von Lage, Klima, Witterung, Boden, Rebsorte, Alter des Weinbergs und der Bewirtschaftungsmaßnahmen des Winzers, die den Wein prägen und ihm seinen unverwechselbaren Charakter geben.

Flaschenverschlüsse: seit 2007 verwenden wir bei Neufüllungen Dreh- (Schraub-)verschlüsse und Glasstopfen. Beide Verschlüsse bieten große Qualitätsvorteile gegenüber herkömmlichen Korken: keine Geschmacksbeeinflussung des Weines (Korkgeschmack), die Weine bleiben frischer erhalten, die Abdichtung der Flaschen ist sicherer.

Hinweis für Veganer: wir verwenden seit dem Jahrgang 2003 keine Weinbehandlungsmittel / Filtrationshilfsmittel tierischer Herkunft (Gelatine, Kasein etc.).